Das internationale Kooperationsnetzwerk agroAMBIENTE verfolgt das Ziel, technische Lösungen für dezentrale, intelligent vernetzte und integrierte Wasserressourcen-Managementsysteme unter Einbeziehung regenerativer Energien und landwirtschaftlicher Abfallverwertung im Obst- und Weinbau zu entwickeln und durch Generierung optimierter, nachhaltiger Ressourcenkreisläufe einen Beitrag zu einer nachhaltigen Wirtschaft zu leisten.

dezentrales-agrar-umweltmanagement-2
chile-map

Als erster Zielmarkt für die genannten Entwicklungsaktivitäten wurde das Land Chile gewählt. Langfristig will sich das Netzwerk als strategischer Partner für technologische Innovationen in der Landwirtschaft, speziell im Obst- und Weinanbau, in Lateinamerika positionieren. Das Netzwerk konzentriert sich hierbei auf Entwicklungspartnerschaften mit technisch-orientierten Unternehmen und Institutionen im Zielland Chile sowie mit den Anwendern der Technologien in den landwirtschaftlichen Betrieben, den Agrar-Produzenten.

Chile wird seit dem Jahr 2017 als entwickeltes Land innerhalb der OECD-Mitgliedsstaaten geführt und hat in den letzten 20 Jahren eine vorbildliche soziale und ökonomische Entwicklung durchlaufen. Neben dem Bergbau ist der Lebensmittelsektor die zweitwichtigste Säule des Landes und steht als stark exportorientierte Branche vor großen Herausforderungen. Neben der Weiterentwicklung eigener Kulturen und Spezies konzentriert man sich vor allem auf eine nachhaltige und ressourcenschonende Agrarwirtschaft. Hierbei liegt der Fokus primär auf einem effizienten Wassereinsatz, intelligenten Produktionsprozessen und einer sinnvollen Nutzung regenerativer Energien sowie der Verwertung landwirtschaftlicher Abfälle und Subprodukte.

Das Netzwerk zielt auf eine zügige Umsetzung von FuE-Ergebnissen in marktwirksame Innovationen ab. Hierbei werden eine verstärkte marktorientierte Forschung, Entwicklung und technologische Innovationen mittelständischer Unternehmen sowie eine Minderung der mit FuE verbundenen technischen und wirtschaftlichen Risiken von technologiebasierten Projekten fokussiert. Zudem wird die Zusammenarbeit deutscher und ausländischer Partner – sowohl Unternehmen als auch Universitäten und Forschungsinstitute – gefördert.

agroAMBIENTE möchte sich als strategischer Partner für technologische Innovationen im Bereich der Umwelt- und Energietechnik sowie als ein zentraler Akteur im landwirtschaftlichen Innovationssystem Chiles positionieren.

  • Wir planen, forschen, entwickeln und setzen um.
  • Wir suchen nach technologischen Innovationen.
  • Wir schaffen einen Mehrwert – für uns und die anderen.
  • Wir entwickeln gemeinsam für einen technologischen Fortschritt.
abb-agroambiente-webseite